Europäischen Festivals der Poesie: RAFAEL BALLESTEROS

22.03. 19:00

Lesung – Kolloquium

RAFAEL BALLESTEROS

Im Rahmen des Europäischen Festivals der Poesie veranstaltet das Instituto Cervantes ein Kolloquium mit Lesung mit Rafael Ballesteros in der Bibliothek des Instituts:
Rafael Ballesteros studierte an der Universität Granada und war Gymnasialprofessor sowie Gastprofessor an diversen Universitäten in den USA. Außerdem war er von 1977 bis 1996 politisch engagiert. Er hat zahlreiche Poesiebände veröffentlicht, unter anderem „Las Contracifras“ (El Bardo, 1969), Testamenta“ (Visor, 1992) und „Los dominios de la emoción (Pre-Textos, 2003). Zwischen 1983 und 2002 erschienen bei verschiedenen Verlagen vier Bücher, die zusammen sein Gedicht “Jacinto” bilden. Neben seinen eigenen Gedichten verfasste er zahlreiche literatur- und poesiekritische Artikel.
Rafael Ballesteros wurde 2010 mit dem Premio Andalucía de la Crítica ausgezeichnet.
Die Moderation des Abends übernimmt José María Martín Delgado.

  • Adresse: Schwarzenbergplatz 2, 1010 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *