FAMILIE – ein Biotop der Beziehungen.

Künstlerische Positionen, die den Wandel des Begriffs FAMILIE und seine vielfältigen Formen ausloten.

Elisabeth BUNKA-PEKLAR, Mechtild HORATZ (D), Heidrun KARLIC,
Johanna LEIPOLD, Jagoda LESSEL, Daniela MAUSS, Eva MELOUN,
Helena Christina MÖSTL aka ELLE FEE, Lutz NOWOTNY, Elisabeth SCHWANDTER,
Conny STARK (D), Marie-Luise STUHR, Brigitte THONHAUSER-MERK,
Waltraud ZECHMEISTER

Kunstraum Ewigkeitsgasse Thelemangasse 6, 1170 Wien

VERNISSAGE und LESUNG: Montag, 17. SEPTEMBER 2012, 19 Uhr
FINISSAGE: Mittwoch, 3. OKTOBER 2012, 19 Uhr
Öffnungszeiten: Di-Fr 16-19 Uhr und auf Anfrage

www.galeriestudio38.at/FAMILIE

Familie als Biotop der Beziehungen zwischen Idylle und Gewalt

Die Gruppenausstellung, die am 17. September mit Texten von Eva Meloun und Waltraud Zechmeister literarisch eröffnet wird, stellt anhand von Malerei, Zeichnung, Installation, Karikatur die unterschiedlichen Formen des Begriffs Familie* dar. Die 14 an diesem Ausstellungsprojekt beteiligten Künstlerinnen und Künstler setzen sich mit dem Wandel des Begriffs Familie auseinander. Sie zeigen Werke, in denen einerseits Idylle und Harmonie thematisiert werden, andererseits aber auch die Auswirkungen von physischer und psychischer Gewalt.

  • Adresse: Thelemangasse 6, 1170 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *