Fechtkunst vergangener Zeiten

Fechten und kämpfen wie früher – diesem Thema widmet sich die Gruppe „Klingenspiel“ am 3. September im Heeresgeschichtlichen Museum. In zwei Vorstellungen zeigen sie, wie zu einst die Klingen gekreuzt wurden. Um 11 Uhr wird das 17. Jahrhundert, die Zeit des Dreißigjährigen Krieges, unter die Lupe genommen, während um 14 Uhr die zivile und militärische Fechtkunst des 19. Jahrhunderts präsentiert wird. Der Eintritt ist frei.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.