Flashmob für die Rechte aller Kinder

60 Sekunden für die Rechte
aller Kinder

Nimm dir eine einzige Minute
Zeit und setz mit den Kinderfreunden ein Zeichen. Bleib am 20. November 2010, dem
internationalen Tag der Kinderrechte, um 14.22 Uhr eine Minute stehen und halte – egal, wo du bist
– ein weißes Band/Tuch in die Luft. Damit soll die Forderung unterstützt werden, dass Kinder
nicht abgeschoben werden dürfen oder ins Gefängnis kommen – und Kinderrechte in die Verfassung kommen!

"Ein weißes Band für Kinderrechte"

Seit mehr als 20 Jahren
organisieren die Kinderfreunde Aktionen, die auf die Kinderrechtekonvention der
Vereinten Nationen aufmerksam machen sollen. Heuer stehen aus gegebenem Anlass die
Rechte von Flüchtlings-kindern im Vordergrund. Von Kindern, deren Familien bei
uns Schutz und eine neue Heimat suchen.

Wenn gut
integrierte Kinder von der Polizei aus den Klassenzimmern oder ihren Betten geholt
werden, Halbwaisen in das sichere Elend eines mongolischen Kinderheimes oder
ein Leben auf der Straße geschickt werden, weil ihre Mutter tot ist und ihr
Vater bei seiner Rückkehr sofort verhaftet wird, läuten bei allen Menschen mit
Herz und Hirn die Alarmglocken. Gerade während der letzten Wochen und Monate
ist der Ruf nach Einhaltung der 
Kinderrechte aufgrund der vielen tragischen Einzelfälle immer lauter
geworden. Zuletzt hat Bundespräsident Dr. Heinz Fischer die
Abschiebepraxis kritisiert und die Bundesregierung aufgefordert, endlich bei
dem Thema Kinderrechte aktiv zu werden. Die Plattform "Gegen Unrecht", der auch
die Kinderfreunde angehören, hat binnen weniger Tage über 100.000
Unterschriften übers Internet gesammelt.

Kundgebung für Kinderrechte

Wer mehr als eine Minute
Zeit hat, kommt ab 14.00 Uhr auf
den Stephansplatz
. Hier soll der Flashmob organisiert stattfinden – und so der Stephansplatz in ein Meer von weißen Tüchern getaucht werden.

WAS: Vortrag und Flashmob für Kinderrechte in die Verfassung
WANN: 20. 11. 2010, 14 Uhr (Vortrag) // 14.22 Uhr (Flashmob)
WO: 1., Stephansplatz (Vortrag) // österreichweit (Flashmob)

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *