Frauenspuren auf der Wieden

Wem ist das Denkmal vor der Paulanerkirche gewidmet? Wie lässt sich die Geschichte der Frauenbewegungen finden und warum können nur Frauen im Stichwort Archiv forschen? Wo hat Dorothea Neff gewohnt? Kannte sie Alma Rosé? Und wer war Lilli Lieser? Kulturvermittlerin Petra Unger gestaltet einen abwechlungsreichen Spaziergang auf den Spuren beeindruckender Frauen auf der Wieden und erzählt anschaulich, lebendig, informativ Bezirksgeschichte aus einer anderen Perspektive.

Bitte beachten Sie:

Der erste Teil des Spaziergangs ist nur für Frauen. Ab 16.45 Uhr sind auch Männer herzlich eingeladen, teilzunehmen. Eine Anmeldung in der Bezirksvorstehung unter der Tel. 01 4000-04110 ist unbedingt erforderlich!


Wann und wo?

Donnerstag, 06.März 2014
Beginn für Frauen: 16.00 Uhr – Treffpunkt: 1040, Irene Harand Platz, vor der Paulanerkirche
Beginn für Männer: 16.45 Uhr – Treffpunkt: 1040, Gusshausstr. 20
Endpunkt: 1040, Favoritenstr. 18, Bezirksvorstehung Wieden (anschließend Vernissage im Amtshaus)

  • Adresse: Irene Harand Platz, 1040 Wien