Friedliche Oktoberrevolution goes Facebook

Ab dem heutigen Tag ist die Demonstration am 22. Oktober 2011 auch im Facebook angelegt und wir hoffen darauf, dass uns die Menschen dabei helfen diese Veranstaltung mit zu bewerben.

Für diejenigen die nicht wissen um was es bei der friedlichen Oktoberrevolution geht hier noch einmal der Vorstellungstext unserer Facebook Gruppe:

Friedliche Oktoberrevolution (22.Oktober 2011, Ballhausplatz)
——
Werner Faymann hat uns bei der Demonstration am 26.4.2008, bei der die Sprecher von 500.000 Menschen die Volksabstimmung zum Reformvertrag forderten versprochen, diese Abstimmung nachzuholen, wenn irgendein ein Ereignis den Reformvertrag, die Verfassung oder die Menschen in Österreich belasten würde.

Die Ereignisse in Griechenland, Irland, Portugal, in der Zukunft auch in Spanien und Italien sind mit Sicherheit als solche Ereignisse zu werten und es scheint kaum begreifbar, warum wir zu einer Zeit, in welcher 2,400.000 Menschen in Österreich an der Armutsgrenze leben im Ausland mitheilfen sollen.

Wir fordern: Eine Volksabstimmung

Auch das demokratische Verständnis der EU, welche ursprünglich sich verpflichtet hatte, sich nicht in innerstaatliche Angelegenheiten einzumischen, scheint spätestens zu einem Zeitpunkt fragwürdig, in welchem man Gurken vorschreiben möchte, wie sie zu wachsen haben oder für einen 5cm grossen Goldfisch 5 m3 Wasser fordert und durch krankhafte Forderungen die Klein- und Mittelunternehmer belastet.

Und deshalb fordern wir: Die Volksabstimmung

Und während man die Österreicher und Österreicherinnen darauf verpflichten möchte immer mehr und mehr zu sparen, sodass letztendlich nicht einmal mehr eine geeignete Einkommenssteuer für unser Finanzsystem herauskommt, schmeisst man in Brüssel die Gelder Kübelweise hinaus.

Gehaltserhöhungen, Prämien und Vergünstigungen … als Belohnung für nichterbrachte Leistungen.

Wir fordern: die Volksabstimmung.

Denn: Österreich ist eine demokratische Republik. Das Recht geht vom Volke aus.

Wer also gemeinsam mit uns für seine Grundrechte kämpfen möchte, ist herzlich eingeladen.

  • Adresse: Laxenburger Straße 49-57, 1100 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *