Fritz Dittlbacher präsentiert „Kleine Zeiten“, Seifert Verlag

Das Ende war so, wie ein Ende sein sollte: Der Bürgermeister hielt eine Rede, die Obfrau vom Pensionistenverband auch, der Zug von der Kirche zum Friedhof war lang. 200 Trauergäste waren es sicher. Wenn ein Begräbnis überhaupt schön sein konnte, dann dieses. Grete hätte es gemocht – wenn es nicht ihr eigenes gewesen wäre. Dieses Buch ist eine Geschichte Österreichs, ein Bilderbogen des 20. Jahrhunderts. Es ist eine Beschreibung der kleinen Zeiten in all diesen „Großen Zeiten“, die Geschichte eines Mädchens, einer Frau, einer Mutter, einer Großmutter.

Beginn: 19:00 Uhr

Eintritt frei!

  • Adresse: Landstraßer Hauptstraße 2A, 1030 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *