Fu Long hat einen Freund gefunden!

Wu Jun wurde am 14. September 2007 in der
Forschungs- und Zuchtstation Wolong, die im Mai 2008 bei einem schweren
Erdbeben größtenteils zerstört wurde, geboren. Wu Jun und seine
Gefährten wurden daraufhin im April 2009 nach Bifengxia – die
Zweigstelle von Wolong – übersiedelt.
 
"Wir sind sehr froh, dass Fu Long nun in China mit einem gleichaltrigen
Artgenossen zusammen leben kann. Seine Pfleger haben uns berichtet,
dass die beiden Pandas viel miteinander spielen und sich gut
verstehen“, sagt Tiergartendirektorin Dagmar Schratter. Das Foto, das
Fu Longs Pfleger aus China geschickt haben, zeigt die beiden Pandas,
wie sie nebeneinander sitzen und genüsslich ihren Bambus verzehren
. Fu
Long
ist an seiner weißen Hinterpfote von Wu Jun zu unterscheiden.

  • Adresse: Maxingstraße, 1130 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *