Fuzzman

Fuzzman sucht sexy Signale

Mit seiner Stammband Naked Lunch kredenzt Herwig Zamernik existenzialistischen Rock, als Fuzzman setzt er aufs Subgenre „Alternative Schlager“ – und startet mit seiner neuen
CD „Fuzzman feat. The Singin’ Rebels“ (Lotterlabel, seit 25. 3. im Handel) voll durch. Mit einem verführerischen Mix aus Schlagerpop, Soul und Desperado-Country reitet Fuzzman durch einsame Seelenlandschaften, empfiehlt Trost durch Liebe („Deine Liebe und du“), fahndet nach Erotik („Sexy Signale“) und ertrinkt im salzigen Meer Freddy-Quinn-erprobter Wehmut („Übers Land“). Am Dienstag, 29. 3. präsentiert Anti-Schlager-Fuzzi Fuzzman sein Werk im Stadtsaal (6., Mariahilfer Straße 81) – Pflichttermin für einsame Cowboys, Kojoten und liebeshungrige Romantiker. Keine Frage: Wenn Fuzzman in die Stadt reitet, können sich Wanda und Bilderbuch warm anziehen!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *