Gasthaus Quell: Ein saftiges Stück Wien

Gegründet wurde es anno 1896 als "Gastwirtschaft zum Guten Hirten“. 1933 wurde das Gasthaus in der Reindorfgasse 19 dann von der Familie Quell übernommen – nach ihr ist es bis heute benannt. Das Besondere am "Quell“ sind sein urwienerisches Wirtshausambiente – und seine Gäste.

Viele Jahre war es das Stammlokal der "Schmetterlinge“: jener Polit-Rock-Band um Dr. Kurt Ostbahn und Günter Brödl, die 1977 die unvergessliche Proletenpassion schufen. Viele der Lieder dürften hier im "Quell“ entstanden sein, denn Songtexter Brödl wohnte ebenfalls in der Reindorfgasse.

Nach Poldi und Edi Quell führt heute Eduard Peregi das Traditionslokal. "Ich wollte eigentlich nie ein Wirtshaus“, erzählt er. "Doch einer unserer prominenten Gäste, der Journalist Christoph Wagner, kam einmal in mein Fischgeschäft am Schwendermarkt und erzählte mir, dass Poldi Quell einen Nachfolger für das Wirtshaus suche. Der Rest ist Geschichte. Bei der Übernahme 2004 war es zwar schwer, in die Fußstapfen von Poldi zu treten, da haben es mir die Gäste aber sehr leicht gemacht – und sind mir und dem Haus treu geblieben.“

  • Adresse: Reindorfgasse 19, 1150 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *