Geht die Post zur Bahn?

“Eigentlich habe ich mir überlegt”, wenn ich solche Worte höre, werde ich immer ganz hellhörig, weil ich sowieso der Meinung bin, dass viel zu wenig Menschen wirklich mitdenken und es nur nach dem Prinzip “Einer denkt, zwei denken mehr, miteinander finden die Lösung” möglich ist Lösungen zu finden.,

“Eigentlich habe ich mir überlegt”, so begannen am gestrigen Tag die Worte einer alten bekannten, von Riki Frank, der Obfrau der Gewerkschaft für Klein- und Mittelunternehmer.

Und dann kam ein Vorschlag, den ich erst selbst überlegen musste:

“Wenn ich mir überlege, dass man in den letzten Tagen auf Bahnhöfen, wo kein Personal vorhanden ist, die Automaten geknackt hat und wenn ich mir weiter überlege, dass man zur Zeit eine ganze Reihe von Postfilialen aufläst und niemand die Adressen der Alternativdienste kennt:
Warum legt man eigentlich die Post und die Bahn nicht zusammen.”

Und als ich über den Gedanken nachdachte, erschien er mir nach kurzer Zeit als wirklich gut.

Denn: Wo der nächste Bahnhof ist, dass weiss ein jeder!

Euer

Pastor Hans-Georg Peitl
http://jachwe.wordpress.com

  • Adresse: Kudlichgasse 42, 1100 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *