Genießen mit gutem Gewissen

Trendforscher haben eine neue Zielgruppe ausgemacht: Die „Lohas“ (Lifestyle of Health and Sustainability, also Menschen mit gesunder und nachaltiger Lebensweise). Für diese hat Wien hat eine Menge zu bieten: Lokale mit biologisch, vegetarisch oder vegan zubereiteten Speisen, Wochenmärkte mit Angeboten aus den angrenzenden Regionen, die sich in etlichen Wiener Bezirken finden: Auf der Freyung, im WUK oder der Yppenmarkt, um einige zu nennen.
Der urwienerischste Markt, der Naschmarkt, wartet auf mit Fisch aus Bio-Zucht, artgerecht gehaltenen Hühnern alter Rassen, Bergkäse von kleinen, traditionell arbeitenden Sennereien oder handgefertigten Würsten. Auf dem Karmelitermarkt im Zweiten wiederum kann man am Samstagvormittag vor allem seltene Gemüse und Kräuter erstehen.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.