Genoch-Plaza statt Platz?

Der Zug rollt: Neben der Entwicklung eines neuen Stadtteils auf dem Waagner-Biro-Gelände rückt auch der Bereich Genochplatz in den Mittelpunkt der rasanten Bezirksentwicklung. Zuletzt werkten zwar noch "Glücksritter“ mit der freiwilligen Versteigerung (!) des Tankstellen- und Autohausgeländes am Bezirksgericht Donaustadt sowie der Umfunktionierung der Volksbank Ecke Erzherzog-Karl-Straße.

Demnächst soll es aber "gesettelter“ zugehen. Bezirksvorsteher Norbert Scheed: „Der Bezirk beeinsprucht selbstverständlich jedes einzelne Spiellokal. Während bislang die Gewerbefreiheit den Wunsch der Anrainer nach einer differenzierteren Nutzung durchkreuzte, sieht die Sache ab Jänner anders aus. Das neue Glücksspielgesetz bringt endlich geeignete Beschränkungen.“ Der Genochplatz selbst wurde von den verwaisten Standeln befreit. Ein Hotelprojekt mit 155 Zimmern harrt der Genehmigung. Im Erdgeschoß entstünden ein Restaurant, ein Supermarkt und Ruhebereiche, im Keller rund 80 Stellplätze.

  • Adresse: Genochplatz, 1220 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *