Gloria-Theater „verkauft“ Großmutter

Die Erfahrung wächst mit dem Alter. Dass das mit dem Humor auch so sein kann, macht das Gloria Theater ab 6. September in der Komödie »Die verkaufte Großmutter« deutlich. Und ein doppeltes Happy End gibt es obendrein! Doch zunächst will sie jeder los werden, die Großmutter. Das ändert sich schlagartig, als der Großbauer Haslinger der alten Dame ein Angebot macht: er will die Großmutter kaufen. Der Grund dafür sind zwei Häuser, die die Pensionärin angeblich besitzt. Geschickt treibt die Omi ihren eigenen Preis in die Höhe und zieht zu Haslingers. Dort lässt sie sich verwöhnen und schaut genüsslich zu, wie sich alles plötzlich um sie dreht. Haslinger und seine Frau sehen sich bereits als Erben, aber sie haben nicht mit der gewitzten Schläue der Großmutter gerechnet. Am Ende ist sie die Kluge und ihre Enkelin in guten Händen.

Es spielen Hilde Rom, Elisabeth Osterberger, Stephanie-Christin Schneider, Roswitha Straka, Christoph Johan, Rochus Millauer, Robert Notsch und Gerald Pichowetz.

Zeit:
6. September bis 3. November 2013

Ort:
Gloria Theater, Prager Straße 9, 1210 Wien

Kartenreservierungen:
Tel.: 01-278 54 04

Info & Beginnzeiten:
www.gloriatheater.at

 

  • Adresse: Prager Straße 9, 1210 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.