Gregor Oezelt liest aus Briefen berühmter Persönlichkeiten

Mittels Briefen werden Liebesbeziehungen begonnen und auch wieder beendet, Christkind und Nikolaus um Geschenke gebeten, unangenehme und freudige Ereignisse kundgetan und vieles andere mehr. Der Stellenwert des Briefes in Dichtkunst und Literatur steht am Dienstag, dem 22. Mai 2012, bei »MAIL BOXES ETC.« in Wien-Heiligenstadt auf dem Programm. Um 19 Uhr liest Rezitator Gregor Oezelt aus Briefen berühmter Persönlichkeiten, wie Mozart, Kaiser Franz Joseph, Thomas Bernhard, Giaccomo Puccini oder Udo Lindenberg. Im Anschluss an die Lesung wird zu einem kleinen Umtrunk geladen. Der Eintritt ist frei.

Info & Anmeldung:
Tel. 01/890 220 610, http://www.mbe.at/atmbe0042

Zeit:
Dienstag, 22. Mai 2012, 19 Uhr

Ort:
MAIL BOXES ETC., Mooslackengasse 15-17, 1190 Wien

  • Adresse: Mooslackengasse 15, 1190 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *