Gru?noase vor der Bassena

Gemu?se, Obst und Blumen sind auf der Schöpfwerker Allmende vereint. Diese urspru?ngliche Rechtsform aus dem Mittelalter – wo jedes Dorf u?ber einen Gemeinschaftsgarten verfu?gte – erlebt in den letzten Jahren eine unerwartete Renaissance.

Die ersten Felder wurden u?ber der Donau bestellt, mittlerweile schaffen diese Gärten der neuen Gemeinsamkeit auch den Sprung u?ber den großen Fluss. „Der Gemeinschaftsgarten ist öffentlich zugänglich und bietet die Möglichkeit zur Mitgestaltung. Gartenarbeit erfordert den Aufenthalt im gemeinsamen Raum und begu?nstigt dadurch die Kommunikation mit anderen", erklärt die Bassena Am Schöpfwerk in einer Aussendung.

Neben dem mittlerweile gut gedeihenden Gemu?se laden Hängematte und Liegestu?hle dazu ein, eine kurze Verweilpause zu genießen und so fu?r einige Minuten dem hektischen Alltag zu entrinnen. Wen der Hunger nach reifem Obst und Gemu?se packt, der ist selbstverständlich eingeladen mitzuernten.

Infos:
www.bassena.at oder 01/667 94 80

  • Adresse: Am Schöpfwerk -, 1120 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.