Gürtelbrücke: Richtung Brigittenau wieder zweispurig

Seit Oktober 2012 wird die Gürtelbrücke saniert. Obwohl immer eine Spur freigeblieben ist, waren massive Staus nicht zu vermeiden. Rund 68.000 Fahrzeuge sind täglich auf der Verbindung über den Donaukanal unterwegs. Die 50 Jahre alte Brücke wurde zuletzt im Zuge der Verlängerung der U-Bahn-Linie U6 Anfang der 1990er-Jahre umgebaut.

Nach Abschluss der zweiten "Verkehrsphase" ist nun ab sofort wieder ein zweiter Fahrstreifen in Richtung 20. Bezirk frei. Der Verkehr wird auf den zuvor im Baubereich befindlichen Flächen geführt. Ab April 2014 wird wieder nur eine Spur je Fahrrichtung für die Autofahrer zur Verfügung stehen. Die Fertigstellung der Sanierung ist für Herbst 2015 geplant. Die Verzögerungen durch die Insolvenz der Baufirma Alpine konnten durch eine Verdichtung der Leistungen wieder kompensiert werden.

  • Adresse: Gürtelbrücke, Wien