Gut beleuchtet mit dem Fahrrad durch den Winter radeln

Sicher Radeln auch im Winter. Radfahrerinnen und Radfahrer sind sich der Bedeutung der richtigen Fahrradbeleuchtung oft nicht bewusst. Aber: diese erhöht die Sicherheit.

Besonders in der dunklen Jahreszeit sorgen Licht und Reflektoren für mehr Sicherheit und liefern somit einen Beitrag, um die Verkehrssicherheit in Wien zu erhöhen.

Mit einem gut ausgestatteten Fahrrad durch Herbst und Winter

Die Straßenverkehrsordnung schreibt vor:

· Vorne: weißer Rückstrahler oder Rückstrahlmaterialien, mit einer Fläche von mindestens 20 cm2. Die Rückstrahler dürfen mit dem Scheinwerfer verbunden sein.

· Hinten: Roter Rückstrahler oder Rückstrahlmaterialien, mit einer Fläche von mindestens 20 cm2. Die Rückstrahler dürfen mit dem Scheinwerfer verbunden sein.

· Gelbe Rückstrahler an den Pedalen.

· Reifen: ringförmig zusammenhängend weiß oder gelb rückstrahlende Seitenwände. Auch Katzenaugen und Speichensticks in ausreichender Anzahl sind erlaubt.

· Bei Dunkelheit oder schlechter Sicht: Hellleuchtender weißer oder hellgelber Scheinwerfer. Der Scheinwerfer muss mit dem Fahrrad fest verbundenen sein und darf nicht blinken. Rotes Rücklicht, das blinken darf.

· Zwei voneinander unabhängig wirkende Bremsen.

· Fahrradklingel oder Hupe.

www.fahrradwien.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.