C. Jobst

Halle im Planungsprozess

Neu-Marx-Pläne

Start-ups, Sportflächen oder ein Nahversorgermarkt? Die Spekulationen, was mit der Marx Halle geschehen soll, sind vielfältig. Denn im Juni 2017 läuft der Vertrag mit dem derzeitigen Vermieter, der die Halle für Großveranstaltungen nützt, aus. Wie die Halle künftig wirklich genützt werden kann, das wird im Rahmen des Planungsprozesses „Neu Marx reloaded“ überlegt. Im Dezember findet ein zweites Forumtreffen statt, bei dem auch Bürger ihre Ideen einbringen können. Eines steht jedenfalls fest: Die Halle soll in Zukunft öffentlich zugänglich sein.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *