Generationentreffen der Miss Bonbon

Happy Birthday Miss Bonbon

Sie ist die süßeste Versuchung der Wiener Ballsaison: die Miss Bonbon. Bereits zum 60. Mal wird am 66. BonbonBall (13. Februar 2015, Wiener Konzerthaus) ein fesches Wiener Mädl mit dem süßen Titel ausgezeichnet und in Mannerschnitten aufgewogen.

Jetzt kommt mit Niemetz Schwedenbomben eine weitere süße Versuchung dazu. Bei der Überreichung einer Riesen-Schwedenbombe durch den Geschäftsführer der Heidi Chocolat AG Österreich Gerhard Schaller, im Schwedenbomben-Shop am Rennweg 52 trafen erstmals gleich drei Missen-Generationen aufeinander. Aus dem süßen Nähkästchen plauderten Bühnenstar Adriana Zartl (Miss Bonbon 1993), Brigitte Rottenbacher (Miss Bonbon 1964) und Alexandra Mady (Miss Bonbon 2011). Für alle drei war der Gewinn des Titels ein echtes Erlebnis. „Ich hatte mein erstes selbstentworfenes Kleid an und war mächtig stolz darauf, wie sexy ich darin ausgesehen habe. Außerdem habe ich jede Menge interessanter Leute kennengelernt, die meine Naschlade aufgefüllt haben“, erinnerte sich Adriana Zartl an ihre Krönung im Jahr 1993.“ Nostalgische Erinnerungen verbindet auch Brigitte Rottenbacher mit dem Titel Miss Bonbon. „Ich habe damals für eine Modelagentur gearbeitet. Die haben mir die Karten geschenkt und gesagt, pass auf, du wirst noch Miss Bonbon. Und tatsächlich habe ich überlegen gewonnen. Und das, obwohl die Zweitplazierte sogar eine Freundin von mir war“, so die Miss Bonbon von 1964.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *