Heimische Nadeln sind spitze

Heimische Nadeln liegen voll im Trend

Tanne. Nicht nur bei Lebensmitteln setzen die Österreicher auf heimische Produkte, Gleiches gilt auch für Christbäume. Von den 2,45 Mio. Christbäumen in unseren Wohnzimmern kommen 2,2 Mio. aus Österreich. Marktführer in Wien sind die grünen Bäumchen aus Niederösterreich. Unsere Nachbarn beliefern bundesweit allein knapp die Hälfte der Haushalte (1 Mio. Stück). Tipp: Der Trend geht zu großen, über 2 m hohen Bäumen – also früh reservieren … 

Baum selbst umhacken

Föhre. Heiliger Abend wie im Film: den Weihnachtsbaum selbst fällen und auf die Schulter damit. Das geht im Waldviertler St. Leonhard am Hornerwald. Das dreistündige Programm um 29 Euro (Teezeremonie, Adventjause, Geschichten­erzähler) sorgt für die Einstimmung. Dann geht es zum Fällen. Die Bäume können auch per Post zugestellt werden. Termine: 10.–12., 17.–19. 12., 10–16 Uhr. Infotel.: 0800/208 777, www.geisterwerkstatt.at

74 Jahre im Wald, jetzt vorm Rathaus

Fichte. Der Christbaum auf dem Wiener Rathausplatz kommt heuer aus dem Forstbetrieb Revertera in Afiesl in Oberöster­reich und stammt damit von einer Fläche der Naturschutzorganisation BIOSA. "Die Fichte wurde am 13. November feierlich erleuchtet, ist 28 Meter hoch und 74 Jahre alt. Durch das Umschneiden dieses Baumes ist eine Freifläche im Wald entstanden, auf der in wenigen Jahren an die 100 kleine Fichten nachwachsen werden“, so BIOSA-Präsidentin Hermine Hackl. 

Zahlen, Daten, Fakten rund ums Grün zu Weihnachten

  • 76 % der Haushalte hatten im Vorjahr einen Christbaum
  • Knapp 90 % der Christbäume sind aus heimischer Produktion
  • 75 % der heimischen Christbäume sind aus Christbaumkulturen (3.300 ha, 1,5 Mio. St.) 
  • 20.000.000 Wertschöpfung für eine Million produzierter Christbäume
  • Für 65 % der Österreicher ist die Nordmannstanne der Lieblingsbaum
  • Adresse: Stephansplatz, 1010 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *