Hernals: Diskussion über den Papst

Die Hernalser Vorstadtgespräche finden mehrmals im Jahr in der Kalvarienberggasse statt. „Die Wahl des neuen Papstes Franziskus vor einigen Wochen hat weltweit nicht nur unter Katholiken große Hoffnungen geweckt“, sagt der Hernalser Gemeinderat und Diskussions-Initiator Kurt Stürzenbecher. Er nimmt dieses Ereignis zum Anlass, um zum nächsten Vorstadtgespräch einzuladen. Unter dem Titel „Der neue Papst Franziskus – Wende zu einer sozialeren Welt?“ soll auch über mögliche Veränderungen in der katholischen Kirche gesprochen werden. „Es soll sachlich, aber erforderlichenfalls auch kontroversiell diskutiert werden“, sagt Stürzenbecher.

Hochkarätiges Podium beim Hernalser Vorstadtgespräch

Bezirksvorsteherin Ilse Pfeffer spricht die einleitenden Worte. Am Podium sitzen der katholische Dechant von Hernals, Pfarrer Karl Engelmann, Natinalratsabgeordneter und SPÖ Hernals-Obmann Josef Cap, die Frauenbeauftragte der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, Carla Amina Baghajati und der Herausgeber der Zeitschrift „Kritisches Christentum“, Adalbert Krims. Alleine dieses Podium verspricht ein spannendes Hernalser Vorstadtgespräch über den neuen Papst und die Zukunft der katholischen Kirche. Die Diskussion findet am Donnerstag, dem 16. Mai um 19 Uhr in der Kalvarienberggasse 28A/2. Stock statt. Anmeldung ist keine erforderlich.

  • Adresse: Kalvarienberggasse 28A, 1170 Wien