Hernals: Klappsitze im 43er

"Unser Ziel ist, dass die Bim flotter unterwegs ist, weil der Ein- und Ausstiegsvorgang schneller abläuft", sagt Wiener-Linien-Geschäftsführer Eduard Winter. In insgesamt 90 ULF-Garnituren der Betriebsbahnhöfe Hernals und Favoriten werden die so genannten Auffangbereiche vergrößert. Reguläre Sitze werden herausgenommen und stattgessen Klappsitze angebracht. Die Adaptierungen werden noch heuer abgeschlossen sein. In den umgebauten Zügen gibt es dann sieben Kinderwagen-Plätze über den Zug verteilt, bisher waren es fünf Plätze.