Hernals: Schulprojekt über gesunden Lebensstil in Europa

Die Kinder der Volksschule Rötzergasse kommen aus vielen Nationen und sprechen verschiedenste Sprachen. Auf Initiative von Klassenlehrerin Elisabeth Köbke hat sich die Volksschule Rötzergasse für ein Comenius-Projekt beworben, ein EU-Förderprogramm für länderübergreifende Schulprojekte. Mit Schulen aus sieben europäischen Ländern (Estland, Frankreich und sein Übersee-Département La Réunion, Italien, Kroatien, Portugal und Slowenien) werden die Kinder bis 2015 zu einer gesunden Lebensweise ermuntert und lernen andere Länder näher ­kennen.

"Culture Box"

Die Volksschule Rötzergasse durfte erster Gastgeber des länder­übergreifenden Schulprojektes sein. Im Rahmen einer kleinen Feier wurden die Gäste musikalisch von den Schülern begrüßt und bei einem internationalen Frühstück gab es die Möglichkeit, sich näher kennenzulernen. Drei Tage lang wurde schließlich an der Projektumsetzung gearbeitet. Jedes Land hat dabei eine „Culture Box“ zusammengestellt, um die eigene Kultur zu präsentieren. Vollgepackt mit vielen landestypischen Objekten machen sich diese Päckchen nun auf eine zweijährige Reise durch jedes teilnehmende Land.