Hernals will sauber bleiben

In Hernals steht Sauberkeit ganz weit oben auf der Prioritätenliste. Damit das so bleibt, sind seit einiger Zeit die Waste Watcher sogar täglich im Bezirk unterwegs. Der Erfolg kann sich sehen lassen. Keine Einkaufswagen mehr in den Grünstreifen, Sperrmüllablagerungen sind auch kaum mehr zu sehen und der „Tritt ins Glück“ ist ein Ausnahmeereignis.

Das ist kein Dreck: Die Waste Watcher waren im Sommer täglich im 17. Bezirk unterwegs

Einen Einblick in den Arbeitsalltag der Waste Watcher hat kürzlich der SPÖ-Klubvorsitzende Peter Jagsch genommen. Sein Fazit: "Früher landete Müll oftmals woanders als in den dafür vorgesehenen Behältern. 90 Prozent der Wiener befürworten deshalb Strafen und Kontrollen. Mit dem Wiener Reinhaltegesetz 2008 wurde dann die rechtliche Grund­lage für die Waste Watcher geschaffen“, weiß Jagsch.
Diese sind befugt abzumahnen, Organstrafen in einer Höhe von 36 Euro zu verhängen und notfalls auch Anzeige bei der zuständigen Behörde zu erstatten. Bei schweren Verschmutzungen kann es auch Anzeigen mit satten Strafen bis zu 1.000 Euro geben. "Das primäre Ziel der Müllsheriffs ist jedoch nicht das Abstrafen, sondern das Aufklären, Sensibilisieren und das Stärken der Eigenverantwortung der Wiener für mehr Sauberkeit in ihrer Stadt. Die eingenommenen Strafgelder sind zweckgewidmet und werden ausschließlich für die Reinigung der Straßen und Parkanlagen verwendet“, betont Jagsch.
Damit es erst gar nicht so weit kommt, dass Strafe gezahlt werden muss, nutzen mehr als 60.000 Wiener pro Jahr den Service des Misttelefons. Die Telefonnummer ist auf allen 15.000 Papierkörben und 400.000 Abfallbehältern Wiens zu finden.

Misttelefon

Für alle Fragen und Anliegen rund um Mistplätze, Entsorgungsprobleme oder Abfallvermeidung steht das Misttelefon täglich unter 546 48 zur Verfügung.

  • Adresse: Elterleinplatz, 1170 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *