Heuer gibt’s 5 Mio. € mehr für die Bezirke

Gerade auch die Bezirke stehen infrastrukturell in den nächsten Jahren vor großen Herausforderungen: „Deswegen
ist es sehr erfreulich, dass der städtische Topf für Bezirksmittel für das heurige Jahr erhöht wird", betont Heinz Lehner, Floridsdorfs Bezirksvorsteher und Sprecher der SPÖ- Bezirksvorsteher. „Die Bezirke erhalten damit zusätzliche fünf Millionen Euro mehr pro Jahr."
Die Bezirksmittel betragen derzeit jährlich 180 Mio. Euro, künftig sind es 185 Mio. Euro. „Die Bezirksinvestitionen gehen de facto 1:1 in Aufträge
für kleine und mittlere Unternehmen. Damit unterstützen
wir die Wiener Wirtschaft und schaffen und sichern zahlreiche Arbeitsplätze", freut sich Lehner. Im Floridsdorfer Bezirksbudget sind 2012 rund 24 Mio. Euro veranschlagt. Die Schwerpunkte liegen bei Kindergärten (4,1 Mio.), Straßenbau (3,2 Mio.), Kanalneubau (2,2 Mio.), Parkund Gartenanlagen (1,2 Mio.) und Pflichtschulen (9,6 Mio.).
„Obwohl zwischen den geplanten Ausgaben von 24 Mio. Euro und den zugeteilten Budgetmitteln von 15,4 Mio. Euro
ein Abgang besteht, wird der 21. Bezirk wie bisher wieder
ausgeglichen budgetieren können", erklärt Lehner, „da die
fehlenden neun Millionen einerseits durch nicht ausgegebene Mittel (z. B. kostengünstigere Ausschreibungsergebnisse) verringert werden und anderseits durch Zuwendungen und Rückersätze Mittel aus dem Zentralbudget dem Bezirk mit dem Rechnungsabschluss gutgeschrieben werden."

  • Adresse: Am Spitz 1, 1210 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *