High-Tech für Waschküchen

Bereits rund 20.000 Gemeindemieter nützen die modernen Waschküchen, die durch eine Computersoftware geregelt werden. Der Zutritt zur Waschküche erfolgt mittels eines codierten Chips, der sowohl als Türöffner fungiert als auch die Waschgeräte freischaltet. Die Tür zur Waschküche öffnet sich somit ausschließlich für jenen Mieter, der den Waschtermin gebucht hat. Bis Jahresende werden 800 weitere Waschküchen auf die faire Waschküchenlösung umgestellt werden. "Bis Ende 2010 werden somit 2.000 Waschküchen mit dem
'naTÜRlich   sicher‘-System ausgestattet sein und insgesamt für rund 76.000 Mieterinnen und Mieter zur Verfügung stehen“, so Vizebürgermeister Ludwig. Das neue Waschküchensystem wird von der überwiegenden Mehrheit der Nutzer, wie eine Befragung unter 400 Mietern in 20 verschiedenen städtischen Wohnhausanlagen ergab, begrüßt. Mehr als 90 Prozent der Mieter sind mit dem elektronischen Zutrittssystem zu den Waschküchen sehr zufrieden.
Aufgrund der von Wiener Wohnen abgeschlossenen Energielieferungsverträge sinken die Strompreise für Waschküchenbenützer heuer um rund 14 Prozent und die Gaspreise um rund vier Prozent im Vergleich zu 2009. Für die Nutzer des "naTÜRlich sicher“-Systems wurde dieser Preisvorteil mit April wirksam und laufend verrechnet. Für die Nutzerinnen und Nutzer herkömmlicher Waschküchen schlägt sich dieser Preisvorteil selbstverständlich in der Betriebskostenabrechnung nieder.

Acht Standorte in der Brigittenau

Im 20. Bezirk ist die neuartige Lösung bereits verbreitet und wird gut angenommen. Zu technischen Komplikationen ist es bislang – trotz höchst unterschiedlicher Vorraussetzungen – noch nicht gekommen. Die kleinste modernisierte Waschküche befindet sich in der Burghardtgasse 22, wo die Anforderungen mit 18 Mietern vergleichsweise gering ausfallen. Das bislang größte Objekt, das "naTÜRlich   sicher“ umgerüstet wurde, ist die Anlage in der Adalbert-Stifter-Straße 35, wo nun 473 Mieter von der punktgenauen Zuteilung von Waschzeiten und Kosten profitieren. Weitere Wohnhausanlagen, die umgerüstet sind, stehen in der Leystraße 119, der Salzachstraße 4-6, Burghardtgasse 32-38, Kluckygasse 16-18 und am Brigittaplatz 11-13.

Der Ablauf im Einzelnen

Die Tür öffnet sich mittels Chip-Schlüssel nur zu der Zeit, zu der ein Mieter einen Termin gebucht hat. Die konkret angefallenen Energiekosten werden betreffenden Mieter verrechnet. Ein Anruf bei der Servicenummer 05 75 75 800 ermöglicht bei Verfügbarkeit zusätzliche Waschtermine.

  • Adresse: Adalbert-Stifter-Straße 35, 1200 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *