Home-Office als virtuelles Büro im Unternehmen

Die gesamte Kommunikation per Mausklick – in modernen Büros ist diese Realität. Unified-Communications-Systeme (UC) integrieren Voicemail, E-Mail, Fax und SMS in einem zentralen System. Hinzu kommen Echtzeitmedien wie Telefonie, Instant-Messaging (Chat), Verfügbarkeitsmanagement (Präsenz) und Webkonferenzen. Alle Medien sind vom PC oder Telefon aus abrufbar, Medienbrüche werden überwunden.

Doch selbst wer nicht am Firmenschreibtisch sitzt, kann am Arbeitsalltag teilnehmen, als sei er nebenan im Büro. Mit Hilfe von mobilen Endgeräten wie Laptop oder Smartphone können sich die Mitarbeiter leicht auf ihren virtuellen Schreibtisch einloggen. Alle Funktionen der Unified Communications stehen ihnen zur Verfügung.

Wer im Home-Office arbeitet, ist ohne Zeit- und Informationsverlust voll einsatzfähig. Die Mitarbeiter sind jederzeit erreichbar und haben Zugriff auf alle Daten und Verzeichnisse. Anrufer von Außen merken nicht einmal, ob die Mitarbeiter im Unternehmen oder gerade zu Hause sind – dank des One-Number-Konzepts.

Mit IP Office 6,0 ermöglicht Avaya, Anbieter von Produkten im Bereich Business Communications, die Steuerung von Kommunikation wie Telefonie, Konferenzmanagement und Unified-Messaging-Service aus dem Webbrowser. Dies ist vor allem für Mitarbeiter im Außendienst oder im Home-Office interessant. Die IP-Kommunikationslösung wurde speziell für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt und soll diese dabei unterstützen, die Kommunikationsherausforderungen in der zunehmend mobilen Arbeitswelt zu meistern.

  • Adresse: Donau City Straße 11, 1220 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *