Hotel beruhigt Grätzel

"Unsere jahrelange Forderung wird nun tatsächlich Realität“, begrüßte SP-Bezirksvize Daniela Stepp die Entscheidung der Bezirksvertretung, den Verkehr aus dem Grätzel Tuchlauben, Seitzergasse, Steindlgasse und Bognergasse größtenteils zu verbannen. Jetzt wurde nämlich beschlossen, dass von der Tuchlauben bis Am Hof die Fußgängerzone erweitert wird.

In zwei Jahren Realität

Noch braucht es allerdings ein wenig Geduld. Ab Herbst baut das österreichische Immobilienunternehmen "Signa“ die ehemalige Länderbank zu "Wiens führendem Hotel“ um. Die Bauzeit ist mit zwei Jahren veranschlagt.
"Natürlich ist eine Baustelle keine angenehme Angelegenheit. Nach dem Umbau werden die Anrainer jedoch von der neuen Fußgängerzone umso mehr profitieren“, appelliert SP-Gemeinderat Georg Niedermühlbichler an die Geduld der Anrainer.

  • In Wien können Verstöße auf Baustellen, etwa gegen die Ruhezeiten, gemeldet werden: Tel. 955 59
  • Adresse: Am Hof, 1010 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *