Welpenhandel

Illegaler Welpen-Handel

Vor ein paar Tagen stoppten Beamte der Meidlinger Polizei den illegalen Handel mit einem jungen Hund. Die aufmerksamen Polizisten bemerkten gegen 11.30 Uhr am Bahnhof Wien-Meidling einen Mann, der einen nur ca. 6 Wochen alten Chihuahua in einem Schuhkarton hatte und offensichtlich auf einen Käufer wartete. Der Welpe sollte für 300 Euro an Passanten verkauft werden. Das Hundebaby wurde der Tierrettung übergeben, der 31-jährige Händler angezeigt.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.