Im Auftrag Charles Mansons

Charles Manson – Musiker und Massenmörder,  Jesus und Satan, Verführer und Rassist. Am 20. November geht die Premiere des Theaterstücks „Im Auftrag Charles Mansons“ über die Bühne. Die Geschichte konfrontiert das Publikum mit der eigenen Verführbarkeit – aufregend und erschütternd zugleich. Manson träumte davon, berühmter als die Beatles zu werden, doch stattdessen ging er als Initiator der sadistischen Tate-LaBianca-Morde in die Geschichte ein.

Die von ihm gegründete und geführte Hippie-Kommune namens „Manson Family“ glaubte unbeirrt an die Prophezeiungen ihres Anführers, dass die Afroamerikaner einen Rassenkrieg beginnen würden. In seinem Auftrag ermordeten seine Anhänger an zwei aufeinanderfolgenden Tagen acht Menschen mit einem Revolverknauf, Pistolenschüssen und insgesamt 78 Messerstichen, um den Afroamerikanern zu zeigen, wie man „Weiße“ tötet.

Ursula Leitner und Valentin Werner dramatisieren mit ihrem Theaterkollektiv achtungsetzdich! eine reale Begebenheit auf der Grundlage von dokumentarischen und literarischen Materialien. Das Stück stellt die Themen Selbstdarstellung und Anerkennungsdrang, Abhängigkeit und Zugehörigkeit, Manipulation und Gewalt in den Fokus.


  • Ort: WERK X-Eldorado | 1., Petersplatz 1
  • Termine: Premiere: 20.11.2017 | weitere Aufführungen: 22., 25., 27., 28., 29. November | jeweils 20 Uhr
  • Reservierung: telefonisch unter 01 535 32 00 11 oder per E-Mail an reservierung@werk-x.at

 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.