Interkulturelles Wohnen

Der Andrang im Zentrum Simmering war groß, als vergangenen Mittwoch Wohnbaustadtrat Dr. Michael Ludwig im Rahmen des von der Gebietsbetreuung Stadt­erneuerung (GB*11) organisierten 2. Simmeringer Forums die Siegerprojekte des Bauträgerwettbewerbs zum Thema "Interkulturelles Wohnen" präsentierte. Im Mittelpunkt stan­den dabei Konzepte im Bereich des Wohnens, die eine gute Nachbarschaft und ein lebendiges Miteinander von einheimischen und „neuen“ Wienerinnen und Wienern fördern. "Ich sehe es auch im geförderten Wohnbau als wichtige Aufgabe an, bestmögliche Voraussetzungen für das gute Miteinander von Wienerinnen und Wienern unterschiedlicher ethnischer Herkunft zu schaffen" sagte Michael Ludwig in ­seiner Rede. Auf den ehemaligen Mautner-Markhof-Gründen entstehen bis 2013/14 insgesamt 748 neue Wohnungen, davon 627 mit Unterstützung aus Mitteln der Wiener Wohnbauförderung.

Die Siegerprojekte spiegeln – neben der hohen Qualität, die alle geförderten Wiener Wohnprojekte auszeichnet – auch besondere Überlegungen für ein gelungenes Miteinander wider. So wurde der kommunikationsfördernden Gestaltung aller Begegnungsräume – etwa auch jener in den Stiegenhäusern –
großes Augenmerk gewidmet. Erfreut über die Tatsache, dass mitten in Simmering zukünftig neuer, lebenswerter Lebensraum entsteht, zeigt sich auch Bezirksvorsteherin Renate Angerer: "Mit dem Bau der neuen Wohnungen, aber auch zahlreichen neuen Einrichtungen, allen voran das Bildungszentrum und das Pflegewohnhaus Simmering, wird der 11. Bezirk in naher Zukunft über ein modernes und sehr attraktives Zentrum verfügen. Ich spreche dabei gern vom Magischen Dreieck, welches die Lebensqualität in Simmering in Zukunft erneut erhöht."

  • Adresse: Simmeringer Hauptstraße 101, 1110 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *