Ja, natürlich! Margareten hat ein Herz für die Natur

Der 5. Bezirk stand kürzlich ganz im Zeichen der Natur. Bezirkschef Kurt Wimmer lud alle Bewohner zu einem Info- und Diskussionsabend zum Thema „Mehr Platz für Natur in einem innerstädtischen Bezirk“ ins Amtshaus. Der Festsaal war bis auf den letzten Platz gefüllt. Wenn man von Grünraum in Margareten spricht, werden viele einen Widerspruch orten. "Stimmt ganz und gar nicht“, widersprach Wimmer. "Der 5. Bezirk hat in Bezug auf seinen Grünflächenanteil im innerstädtischen Bereich den größten Zuwachs.
Einen Überblick über die 70 (!) verschiedenen Pflanzenarten, die in Margareten blühen, gab Harald Gross von der Wiener Umweltschutzabteilung. Im April wird ein Folder über den Grünraum Margareten an alle Haushalte verschickt.

Blumenmärkte an drei Locations

Und bald schon bekommt der Fünfte noch mehr Grünraum. Am derzeitigen ÖAMTC-Parkplatz bei der Falcostiege (siehe Artikel ­Seite 3) und im Zentapark. Dieser wird um rund ein Drittel erweitert, da die Garagenausfahrt eines Super­markts mit einer Wiese "überdacht“ wird.
"Aufblühen“ werden im April auch die bereits traditionellen Blumen­märkte. Diese werden von den Wiener Gärtnerbetrieben gemeinsam mit dem Stadtgartenamt durchgeführt. In Margareten sind sie am 19. April zu Gast: Im Zentapark, am Margaretenplatz und am Rainerplatz (Ecke Wiedner Hauptstraße 89).

  • Der direkte Draht: Unter Tel.: 0676/946 63 75 (oder 0676/wimmer5) ist BV Kurt Wimmer für Sie erreichbar.
  • Adresse: Margaretenplatz 1, 1050 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *