fgn

Jack ist back!

In dem Streifen über den „Häfnpoeten“, Liebhaber und Prostituiertenmörder Unterweger (1950 – 1994) zeichnet Regisseurin Elisabeth Scharang das Bild eines faszinierenden Verbrechers. Worum geht‘s im Film? Wegen Mord an einem Mädchen wird Jack zu lebenslanger Haft verurteilt. Im Gefängnis kanalisiert er seine kriminelle Vergangenheit in Gedichte und Romane.

Den Anschluss an die Welt draußen sucht Jack über Briefkorrespondenz mit Frauen, die er in seinen Bann zieht. Als Jack nach 15 Jahren frühzeitig aus der Haft entlassen wird, avanciert er zum Frauenschwarm und Fixstern der Wiener Society. Doch neue Morde passieren…
 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *