Lysistrate-Jugendstück in VHS Ottakring am 7. und 9. Juni

Vom alten Griechenland nach Wien: Das Theaterensemble der BHAK Wien 22 zeigt am 7. und 9. Juni 2017 im Hilde-Weinberger-Saal der VHS Ottakring (Ludo-Hartmann-Platz 7) das Stück „Lysistrate oder wie kriegt man(n) Krieg aus dem Kopf?“ von Wiendrama. Beginn jeweils 19 Uhr, Eintritt: freie Spende. YouTube-Trailer: Lysistrate Mai 2017.

Aristophanes, berühmtester Komödiendichter des antiken Griechenlands, schrieb seine „Lysistrata“ vor mehr als 2400 Jahren, doch an Aktualität hat das Anti-Kriegsstück bis heute nichts eingebüßt. Die berühmte Geschichte wird nun im Jugendstück LYSISTRATE ODER WIE KRIEGT MAN(N) KRIEG AUS DEM KOPF? altersadäquat neu erzählt.

Das Jugendstück LYSISTRATE ODER WIE KRIEGT MAN(N) KRIEG AUS DEM KOPF? ist ein zeitlos aktuelles Plädoyer für Frieden und Dialog. Worum geht’s? Um endlich Frieden im Lande herzustellen, greifen die Frauen rund um die feministische Anführerin Lysistrate zu einem effektvollen Mittel: sie verweigern sich ihren Männern so lange, bis diese endlich Frieden schließen. Einige Hürden sind zu überwinden, doch am Ende setzen sich die Frauen durch. Regie führt Helen Zangerle.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.