Kalender Girls im ORF

Die „Kalender Girls“, die im Sommer auf der Rundbühne von Marcus Ganser in Szene gesetzt wurden, sind am 12. November um 22.50 Uhr in ORF2 zu sehen. In den Hauptrollen von Tim Firths Erfolgsstück, das für Hollywood verfilmt wurde, sind Erni Mangold, Konstanze Breitebner, Elisabeth Engstler, Hemma Clementi, Babett Arens, Susanne Brandt, Bettina Soriat, Margot Ganser-Skofic, Erwin Ebenbauer und Martin Oberhause zu sehen.

„Kalender Girls“ basiert auf einer wahren Begebenheit: Eine engagierte Frauengruppe aus England sammelte 1999 überaus erfolgreich Spenden für die Krebsforschung: mit einem Nacktkalender. „Wir sind für Nacktheit nicht zu haben, aber für gute Taten“, bringt es ein Kalender Girl auf den Punkt.

Im Zentrum des Stückes stehen sechs Frauen in ihren besten Jahren, die es noch einmal wissen wollen: Annie und Chris, zwei Frauen in den besten Jahren, pflegen im Waldviertler Damen-Lions-Club ihre Freundschaften, organisieren Basare und basteln für gute Zwecke. Als Annies Mann an Leukämie stirbt, will sie ihm ein ungewöhnliches Denkmal setzen: Statt den alljährlichen Benefizkalender mit Tier- und Landschaftsfotos zu bestücken, schlägt sie ihren Freundinnen vor, selbst vor die Kamera zu treten – und zwar nackt…

„Für die Rosenburg und mich ist es eine große Ehre, dass die ‚Kalender Girls’ im ORF zu sehen sein werden – und damit eine Komödie mit Tiefgang. Immerhin geht es um Freundschaft, Schönheit, Älterwerden, Liebe und Tod. Also um archaische Themen, die uns früher oder später alle betreffen“, resümiert Intendantin Nina Blum.

Die Sommernachtskomödie Rosenburg ist das Theaterfestival auf der Rosenburg, das seit 2015 von Intendantin Nina Blum geleitet wird. Im Fokus stehen Komödien, zum Beispiel Woody Allens „Eine Mittsommernachts-Sex-Kömödie“ (2015) und „Kalender Girls“ (2016).


0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.