Kein “armseliges” Spiel

Anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Straßenzeitung "Augustin“ sollte beim öffentlichen Straßenkick daran
erinnert werden, dass wohnungslose Menschen mehr brauchen als nur ein Dach über dem Kopf. Beide Teams stehen für überlebenswichtige Institu­tionen für die ärmsten Bewohner der Stadt. Sowohl der "Augustin“ als auch das "neunerHaus“ haben über ihre jeweiligen Kernaufgaben hinaus noch Zusatzangebote für von Wohnungslosigkeit und Armut betroffene Menschen. Das „neunerHaus“ bietet neben Wohnraum in drei Häusern den Obdachlosen auch allgemein- und zahnmedizinische Versorgung. Und der "Augustin“ bietet seinen Kolporteuren nicht nur eine Einnahmequelle zum Überleben durch den Verkauf der Straßenzeitung, sondern auch Gelegenheit zur künstlerischen und sportlichen Betätigung. Mit dem öffentlichen Fußballspiel haben sie wieder auf sich aufmerksam gemacht.

  • Adresse: Museumsquartier, 1070 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *