Kino unter freiem Himmel und bei freiem Eintritt

Auf der Leinwand verwandelt sich Wien im Zeitraffer von der monarchistischen Metropole zur sozialistischen Utopie, vom Trümmerhaufen nach dem Zweiten Weltkrieg über die Grenzstadt am Eisernen Vorhang zur modernen Großstadt.

Höhepunkte der Filmschau sind unter anderem: "Waltzes from Vienna" (Alfred Hitchcock, UK 1934 – zu sehen am Mi., 7. Juli), "Bad Timing" (Nicolas Roeg, UK 1980 – zu sehen am So., 4. Juli), "The Wedding March" (Erich von Stroheim, US 1928 – zu sehen am Sa., 24. Juli), "Schwitzkasten" (John Cook, A 1978 – zu sehen am Mo., 12. Juli) und natürlich "Before Sunrise" (Richard Linklater, US/A 1995 – zu sehen am Mo., 5. Juli)!

Abwechslungsreiches Vorprogramm – einige Höhepunkte

Filmbeginn ist immer um 21.30, Programm gibt es aber bereits ab 20.30 Uhr. Am 3. Juli kannst du deinem Grant freien Lauf lassen! Der Wiener Beschwerdechor baut deine Beschwerden bei seiner öffentlichen Probe gleich direkt und live ins Chorstück ein – frei nach dem Mott. "Drah kan Füüm, pudl di auf!"

Am Sonntag, 11. Juli, erzählt Locationscout Kassandra Tiebe von der Suche nach den passenden Drehorten. Die Wiener Kabarett-Rocker Christoph und Lollo treten am Freitag, 16. Juli, auf. Tags darauf, am Samstag, 17. Juli, gibt es ein Rollenspiel-Adventure mit Albert Farkas – dabei hast du die Möglichkeit, die bekanntesten internationalen Wien-Filme neu durchzuspielen, und die Handlung dabei gegebenenfalls in abweichende Bahnen zu lenken. Vielleicht kommt es dann doch zu einem "Happy End für Harry Lime?"

Am 18. Juli, bevor der Film "Kick Off" die österreichische Fußball-Nationalmannschaft beim Obdachlosen-Weltcup in Australien 2008 zeigt, feiert die Zeitung "Augustin" ihr Sommerfest. 

Das detaillierte Vor-Programm für alle Tage findest du hier.

Tägliche Filmdosis

Den Karlsplatz-Filmreigen eröffnet ein Zombiefilm. "Rammbock" wird als Preview gezeigt. Michi aus Wien kommt nach Berlin und wird dort von Zombies erwartet. Kult-verdächtig.

Ebenfalls vorab läuft der Film "Herbstgold" im Kino unter Sternen über die Leinwand. Darin porträtiert Jan Tenhaven ältere Leichtatlethen, die über ihre Wehwechen, ihr Trainingsprogramm und ihren Umgang mit dem Älterwerden sprechen.

Hier kannst du die Programmübersicht downloaden: www.kinountersternen.at

Auf den Spuren von "Before Sunrise"

Durch die Stadt irren wie July Delpy und Ethan Hawke? Das geht jetzt! Die Organisatoren des Filmfestivals haben eine "Before Sunrise"-Tour zusammengestellt. Hier gibt es mehr Informationen!

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *