Kirchgrabner, Mayer und die geklaute Kuh

Angebot von der Höheren Lehranstalt bis zum Kolleg für Maturanten

Meist sind es nur Halbsätze, in denen erwähnt wird, dass Wiener Designhoffnungen wie Thomas Kirchgrabner oder Michél Mayer die Herbststraße absolviert haben. Und darüber, dass eine "Kuh im Hawaii-Outfit“ vom Schulgelände gestohlen wurde, berichtete diesen Sommer sogar die Wiener Zeitung. Das Kunstobjekt wurde kurze Zeit später von Mitarbeitern der MA 48 im 18. Bezirk entdeckt und einige Wiener mehr wussten ab diesem Zeitpunkt, dass in der Herbststraße nicht nur Mode, sondern auch Kunst gemacht wird.

Wer an einer Ausbildung in Kunst oder Mode interessiert ist, kann sich diese Woche Freitag und Samstag von 9 bis 16.30 Uhr in der Herbststraße 104 informieren. Bei den Tagen der offenen Tür führen die Schüler nach einer ersten Performance jeweils zur vollen Stunde durch ihr zweites Zuhause. Anschließend ist Gelegenheit für ein persönliches Gespräch mit den Pädagogen.

Das Schulangebot:

  • Höhere Lehranstalt für Mode
  • Fachschule für Mode
  • Höhere Lehranstalt für künstlerische Gestaltung
  • Meisterschule (Haute Couture, Bühnenkostüm)
  • Drei Kollegformen für Maturanten als Alternative zum Studium (z. B. Marketing)
  • Adresse: Herbststraße, 1160 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *