Kommt Luxushotel statt “Schandfleck”?

Viel weiß man noch nicht über das geplante Luxushotel am Margaretengürtel, aber so viel ist sicher: Die Hotelgruppe Falkensteiner ist mittlerweile "Besitzer des Grundstücks, auf dem die alte Nestlé-Zentrale steht“, erklärt Sprecher Alexander Hörschläger.

Top-Architektur für einen Top-Standort

Die Falkensteiner Gruppe macht auch keinen Hehl ­dar­aus, an diesem Standort ein Hotelprojekt umsetzen zu wollen. Einige weitere Details sind ebenfalls bereits geklärt: Der englische Architekt David Chipperfield soll das Haus planen – nach seinen Plänen wird auch der neue Peek & Cloppenburg auf der Kärntner Straße gebaut. Die Gestaltung des Interieurs soll Star-Designer Yabu Pushelberg übernehmen. Und: Auf keinen Fall wolle man ein Hochhaus hinklotzen.

Aber sonst hält sich die Hotel­gruppe bedeckt: "Derzeit sind wir in der Planungs- und Realisierungsphase und es laufen die Genehmigungs­verfahren“, so Hörschläger. Wann genau aber mit dem Bau des geplanten 4-Sterne-Hotels, das statt des "Schandflecks“ Nestlé-Zentrale entstehen soll, begonnen wird, ist noch völlig unklar.
Durch die Nähe zum künftigen Hauptbahnhof wäre der Standort am Margaretengürtel natürlich eine Top-Lage.

  • Adresse: Margaretengürtel/ Emil-Kralik-Gasse, 1050 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *