Kottan im Kino und im Buch

Kottan is back. Mehr als 25 Jahre haben die wahren Kottanfans darben müssen, bis ein neuer Streifen der Kultserie der 70er und 80er Jahre den Kinohimmel erhellt. Als Nachhilfe für die Jugend: Kottan war ein Wiener TV-Kriminalbeamter, der in den Niederungen der Halb- und Unterwelt recherchiert, mit Hilfe mehr oder weniger geeigneter Kollegen und ­unter Befehl eines untaugli­chen Polizeipräsidenten, der permanent daran scheiterte, vom Automaten Kaffee zu ­erhalten ("Kein Kaffee für den Präsidenten“). Den letzten Major Kottan ("Inspekta gibt’s kan“) gab Lukas Resetarits. Im Dezember 1984 wurde die letzte Folge – "Mabuse kehrt zurück“ – erstausgestrahlt. Die Folgen 20 bis 25 waren von Helmut Zenker und Peter Patzak bereits geschrieben, wurden aber niemals gedreht. Kottan wurde damit zwangspensioniert.

"Die Kakerlake wandert an der Wange … entlang. Präsident Pilch zuckt nervös." Patzak im Drehbuch

Jetzt kommt der Frührentner ins Kino zurück. "Rien ne va plus – Nix geht mehr“  heißt der Abendfüller. Der Inhalt in Kürze: Eine mysteriöse Mordserie erschüttert Wien. Nur nicht Major Adolf Kottan, denn der ist suspendiert. Drei Morde in 24 Stunden, das hält keine Karriere aus. Polizeipräsident Pilch ist verzweifelt. Da kann nur einer helfen: Kottan ermittelt wieder. Die Spur führt in ­allerhöchste (Polizei-)Kreise und zum Betreiber eines illegalen Pyramidenspiels. Da taucht ein noch viel heimtückischeres Spiel auf. Der Nervenkitzel besteht darin, die anderen Mitspieler zu töten, bevor man selbst getötet wird. Entweder tot oder Millionär. Dazwischen bietet der Film zahlreiche Zitate früherer Kottanserien. Kottans Kapelle spielt wieder auf und Präsident Pilch versagt weiterhin beim Insekten­fangen.

Der Film ist auch zu lesen, und zwar in WKottan ermittelt – rien ne va plus“. Das Buch zum Film bringt das Drehbuch, persönliche Notizen von Regisseur Peter Patzak, Fotos vom Dreh, den Cast und einen Beitrag über Peter Patzak. Um 19,80 Euro ab Anfang Dezember im Buchhandel (echomedia buchverlag, ISBN 978-3-902672-31-5).

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *