Hoffnung stiften für krebskranke Kinder

Heute geht es Vlado Priborsky „gesundheitlich bestens“, wie er sagt. Der Vierzigjährige arbeitet als Verkäufer für Lkw-Ersatzteile in Liesing. Mit 12 Jahren kam er mit seinen Eltern aus Tschechien nach Wien. Er war überwältigt von dem unerschöpflichen Schatz an Spielfilmen und wollte selbst Filme drehen. Doch dann kam die Diagnose Krebs mit 26 Jahren, sein erstes Kind starb ebenso wie zwei Freunde. Vlado ließ sich aber nie von seinem Traum abbringen.

Zwei Jahre Drehzeit

Ausschließlich in seiner Freizeit mit einem Mini-Budget, aber unterstützt von einer prominenten Schauspielerriege, entstand der Charity-Spielfilm „Blockbuster“, der unterhaltsam, berührend und humorvoll die Lebensgeschichte eines jungen Mannes erzählt, der sich in Höhen und Tiefen des Lebens seiner Leidenschaft widmet. 90 Prozent des Films sind tatsächlich passiert. „Als wir im St. Anna Kinderspital gedreht haben, wusste ich, dass ich zeigen möchte, dass es wieder raufgeht“, sagt er.


Alles, was der Film einspielen wird, sowie die Erlöse aus dem DVD-Verkauf gehen an die Krebsforschung des St. Anna Kinderspitals. Die DVD kostet 15 Euro. Erhältlich im Handel oder auf www.blockbusterderfilm.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.