Krieskys VW-Käfer-Cabriolet im Technischen Museum

Das Technische Museum Wien präsentiert ab April 2017 das VW 1303 Käfer-Cabrio von Bruno Kreisky, das der frühere österreichische Bundeskanzler in seinem Feriendomizil auf Mallorca im Einsatz hatte. Bei der feierlichen Übergabe der neuen Dauerleihgabe konnte die TMW-Direktorin Gabriele Zuna-Kratky an die 200 Gäste begrüßen und führte mit einer „filmischen Moderation“ durch das Leben des legendären Bundeskanzlers. Bundespräsident a. D. Heinz Fischer beschrieb mit launigen Worten die Zusammenarbeit mit Bruno Kreisky und seinen politischen Werdegang. Historiker Oliver Rathkolb stellte mittels Audio-Einspielungen aus der Sammlung der Österreichischen Mediathek des Technischen Museums Wien exemplarische Meilensteine der politischen Laufbahn dar. Kleider machen Leute, und das Gleiche gilt wahrscheinlich auch für Automobile. Schließlich ist das Auto nicht nur ein Fortbewegungsmittel, sondern ebenso ein Konsumgegenstand, ein sozialer Marker, d. h. ein Objekt, mit dem auch eine Positionierung des Besitzers innerhalb der Gesellschaft verbunden ist. Bruno Kreisky war sich dessen wohl bewusst, und seine Wahl für dieses Fahrzeug vermutlich auch eine bewusste Entscheidung. So erlaubt dieser Freizeitwagen, in Kombination mit einer Filmstation, vielfältige Betrachtungen über Kreisky, die Automobilgeschichte im Allgemeinen sowie jene der 1970er-Jahre im Besonderen.

Technische Daten: VW 1303 Käfer-Cabriolet
Baujahr 1975
Farbe: „sonnengelb“, 1585 ccm Hubraum, 50 PS (37KW)
Karosserie von Karmann, Osnabrück

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.