Laserlifting gegen Hautprobleme bei Aestomed

Wer noch jung ist, der wird die Problematik mit Falten vermutlich nicht kennen. Doch mit zunehmendem Alter zeichnen sich erste feine Linien ab, die wir als Falten bezeichnen. Vor allem an der Stirn und den Augen- sowie Mundwinkeln treten sie vermehrt auf und lassen uns älter wirken. Statt kosmetischer Gadgets, die selten den gewünschten Effekt erbringen, ist dann ein Laserlifting bei Aestomed in Wien hilfreich.

Was sind die Vorteile eines Laserliftings?

Cremes und Seren gibt es derweil in Hülle und Fülle, doch die Haltbarkeit ist oftmals nur begrenzt oder gar nicht vorhanden. Längerfristige Resultate erbringen hingegen Laserliftings bei Aestomed. Insgesamt werden sogar drei verschiedene Varianten dargeboten:

  • Laserlifting Light: geeignet für kleine Fältchen und Falten, entfernt zudem Pigmentflecken sowie Melasmen und ist einsetzbar bei großporiger Haut, um ein regelmäßigeres Hautbild zu schaffen.
  • Active FX Laserlifting: ideal für Faltenreduzierung, verbessert zudem die Hautstruktur nebst Spannkraft, stimuliert die Kollagenbildung und sorgt für ein gleichmäßigeres Hautbild.
  • DeepFX Laserlifting: modernste Lasertechnologie, die bei starken Falten, sonnengeschädigter sowie vernarbter Haut (Aknenarben) eingesetzt werden kann.

Wie läuft die Behandlung genau ab?

Faltenfrei dank modernster Lasertechnologie: Das Laserlifting wirkt quasi wie eine Hauterneuerung. Mit den hochfrequenten Laserstrahlen wird die oberste Hautschicht abgetragen – dabei nimmt natürlich das umliegende Hautgewebe zu keiner Zeit Schaden. Vielmehr wird ein thermischer Effekt erzielt, welcher die Haut angeregt, sich zu regenerieren. Diese Maßgabe sorgt schließlich dafür, dass sich die Haut strafft und sich Aknenarben, Pigmentflecken etc. verflüchtigen.


Kosten

ab 200€ pro Behandlung

Mehr Infos finden Sie unter www.aestomed.at

Aestomed Laserambulatorium
3., Rennweg 9
Tel.: +43 1 718 29 29
E-Mail: info@aestomed.at

Posted from Wien, Vienna, Austria.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.