Lebensmittel-Punkt im Cottageviertel

Das Cottageviertel zählt zu den nobelsten und teuersten Wohngegenden Wiens und die Cottagegasse ist das optische Aushängeschild. Eine feine Gegend, in der auch die Gemeinde Wien ein bauliches Zeichen setzte – mit der Wohnhausanlage in der Cottagegasse 65.  Hier ist Andreas Markeli aufgewachsen – „und ich konnte mir als Kind ein Leben ohne den Greißler neben der 5er-Stiege gar nicht vorstellen, für ein Zuckerl oder einen Bazooka-Kaugummi hat’s immer gereicht“, erzählt der 50-Jährige. „Aber ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich hier selbst einmal hinter der Budel stehe.“

Frische Semmerln für Ärzte & Arbeiter

Der Pächter der Greißlerei war in den Ruhestand getreten, das Geschäft war geschlossen. Jetzt steht Markeli täglich außer Dienstag ab halb sieben Uhr früh in seinem kleinen Reich, bäckt die Semmerln frisch auf und freut sich über jede Kundschaft. „Zu mir kommen sie alle, Ärzte und Anwälte, Arbeiter und Hausfrauen aus dem Gemeindebau. Eine meiner Stammkunden ist Kammersängerin Renate Holm, die sich vor allem sonntags mit frischem Brot und Zeitschriften eindeckt.“ Einkaufstechnisch ist die Gegend Niemandsland, der nächste Supermarkt ist rund einen halben Kilometer weit weg und daher gibt es beim „Greißler mit Herz“ auch Hauszustellung. Dann fährt er mit Rucksack und Leiterwagerl los und bringt vor allem den älteren Herrschaften der Umgebung Milch, Mineralwasser etc. Das Angebot ist noch klein, aber fein: Schinken und Wurst vom Fleischhauer seines Vertrauens, feinste Käse, Fair-Trade-Obst, Bio-Gemüse, Zigaretten und Zeitungen.

  • Adresse: Cottagegasse, 1190 Wien

Lebensmittel-Punkt im Cottageviertel

Das Cottageviertel zählt zu den nobelsten und teuersten Wohngegenden Wiens und die Cottagegasse ist das optische Aushängeschild. Eine feine Gegend, in der auch die Gemeinde Wien ein bauliches Zeichen setzte – mit der Wohnhausanlage in der Cottagegasse 65.  Hier ist Andreas Markeli aufgewachsen – „und ich konnte mir als Kind ein Leben ohne den Greißler neben der 5er-Stiege gar nicht vorstellen, für ein Zuckerl oder einen Bazooka-Kaugummi hat’s immer gereicht“, erzählt der 50-Jährige. „Aber ich hätte mir nie träumen lassen, dass ich hier selbst einmal hinter der Budel stehe.“

Frische Semmerln für Ärzte & Arbeiter

Der Pächter der Greißlerei war in den Ruhestand getreten, das Geschäft war geschlossen. Jetzt steht Markeli täglich außer Dienstag ab halb sieben Uhr früh in seinem kleinen Reich, bäckt die Semmerln frisch auf und freut sich über jede Kundschaft. „Zu mir kommen sie alle, Ärzte und Anwälte, Arbeiter und Hausfrauen aus dem Gemeindebau. Eine meiner Stammkunden ist Kammersängerin Renate Holm, die sich vor allem sonntags mit frischem Brot und Zeitschriften eindeckt.“ Einkaufstechnisch ist die Gegend Niemandsland, der nächste Supermarkt ist rund einen halben Kilometer weit weg und daher gibt es beim „Greißler mit Herz“ auch Hauszustellung. Dann fährt er mit Rucksack und Leiterwagerl los und bringt vor allem den älteren Herrschaften der Umgebung Milch, Mineralwasser etc. Das Angebot ist noch klein, aber fein: Schinken und Wurst vom Fleischhauer seines Vertrauens, feinste Käse, Fair-Trade-Obst, Bio-Gemüse, Zigaretten und Zeitungen.

  • Adresse: Cottagegasse, 1180 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *