Lotte Lenyas Geschichte bei den Kammerspielen der Josefstadt

Mit ihrem von Zigarettenrauch umnebelten roten Schopf wies die Schauspielerin und begnadete Nicht-Sängerin Lotte Lenya Generationen von Amerikanern und Europäern den „Weg in die nächste Whisky-Bar“.

Nach dem fulminanten Erfolg von „Blue Moon“, ihrer Hommage an Jazz-Ikone Billie Holiday, gestalten Torsten Fischer und Herbert Schäfer mit Sona MacDonald in der Titelrolle für die Kammerspiele der Josefstadt einen Abend der Verehrung für eine Ausnahmekünstlerin ihrer Zeit: Lotte Lenya, eine der berühmtesten Wiener Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts!

Lenya, aus ärmlichen Wiener Verhältnissen stammend, feierte ab Ende der 1920er Jahre in Berlin große Erfolge, bevor sie mit ihrem jüdischen Ehemann Kurt Weill 1935 nach New York emigrierte, am Broadway begeisterte und sich auch als Filmschauspielerin in Hollywood einen Namen machte.


 Lenya Story – Ein Liebeslied

Vorstellungstermine:

  • März: 29. (Voraufführung), 30. (Premiere), 31.
  • April: 3., 4., 5., 6., 18., 19., 22., 23. (17 Uhr), 29. (17 Uhr), 30. (17 Uhr)
  • Mai: 1., 2., 6., 7., 8., 29., 30., 31.
  • Juni: 3. (17 uhr), 4., 5. (18 Uhr), 6., 7., 21., 22., 26., 27.

Beginn jeweils 19.30 Uhr

Tickets:
Tel.: +43-1-42 700-300
E-Mail: ticket@josefstadt.org

Infoswww.josefstadt.org

Kammerspiele der Josefstadt
1., Rotenturmstraße 20

Theater in der Josefstadt
8., Josefstädter Straße 24

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.