Lesung in der Hörbücherei des ÖBSV

Alfred Komarek liest am 17. Oktober aus seinem Buch „Zwölf mal Polt“, welches zwölf neue kriminalistische Geschichten rund um den Weinviertler Kult-Gendarmen enthält. Er spannt dabei einen Bogen von Simon Polts prägenden ersten Tagen im Gendarmeriedienst bis zu seinem späteren Leben als Ermittler im Ruhestand, Ehemann und Vater. Mit seinem unnachahmlichen Gespür für Landschaft und Leute des Weinviertels erzählt Alfred Komarek von den Dörfern und Kellergassen des Wiesbachtals und erlaubt seinen HörerInnen neue Begegnungen mit Polt und den liebgewonnenen Menschen um ihn herum: mit der allwissenden Gemischtwarenhändlerin Habesam und dem Winzer Höllenbauer, mit Karin Walter, der Frau an Polts Seite, und natürlich mit seinem treuen Kater Czernohorsky. Der Autor, geb. 1945 in Bad Aussee, gilt als Bestsellerautor, viele seiner Bücher wurden verfilmt. In seinen literarischen Texten erzählt er von europäischen Kulturlandschaften, fürs Fernsehen gestaltet er Features, Drehbücher und Dokumentationen.

Veranstaltungsbeginn: Jeweils um 19.30 h

Veranstaltungsort: Hörbücherei des ÖBSV
Veranstaltungsraum:
Hietzinger Kai 85
A-1130 Wien

Platzreservierungen:
gertrude.schulte@hoerbuecherei.at
Telefon: +43 1 9827584-234
Telefax: +43 1 9827584-235

Sie erreichen uns mit der U-Bahn-Linie U 4, Station „Unter St. Veit“.

  • Adresse: Hietzinger Kai 85, 1130 Wien

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *