Christine und Albert Meusburger-Rouply

LICHT FÜR DIE WELT startet Hochzeitskampagne

LICHT FÜR DIE WELT lädt heuer erstmals Hochzeitspaare dazu ein, den schönsten Tag ihres Lebens auch zum schönsten Tag von blinden Menschen in Afrika zu machen. Hochzeitspaare können unter dem Motto „Liebe macht sehend“ ihre eigene Spendenaktion starten und mit ihrer Hochzeit Augenlicht schenken.

Glück hat eine seltene Eigenschaft: Es wird mehr, wenn man es teilt. Ab dem 11. Februar 2015 können Hochzeitspaare das Glück ihrer Liebe mit blinden Menschen in Afrika teilen und sich unter www.lichtfuerdiewelt.at/hochzeit ihre eigene Hochzeits-Spendenaktion überlegen. Der Erlös der Aktion fließt in Augenprojekte von LICHT FÜR DIE WELT und ermöglicht Operationen am Grauen Star in Afrika. 20 Mio. Menschen leiden weltweit an Grauem Star. Eine Operation kostet im Schnitt nur 30 Euro.
 
 Mit ihrer Hochzeit schenkten sie blinden Kindern in Afrika ihr Augenlicht
„Wenn man bei einer Heirat zwei komplette Haushalte zusammenlegt, dann hat man schon alles und braucht nichts mehr. So kamen wir auf die Idee, unsere Gäste um Spenden an LICHT FÜR DIE WELT statt um Geschenke zu bitten“, erzählen Christine und Albert Meusburger-Rouply. Das Paar wollte sich zu seiner Hochzeit ein „Haus aus Licht und Schatten“ bauen, als Symbol für die guten und schlechten Zeiten in der Ehe. Damit lag auch der Schritt zum wertvollsten aller Lichter, dem Augenlicht, nahe: „Wir wollten unser Glück teilen und blinden Kindern mit unserer Hochzeit eine Zukunft ermöglichen“, erklärt Christine Meusburger-Rouply. Und dies mit großem Erfolg: Mit ihrer Hochzeits-Spendenaktion sammelte das Paar rund 4.100 Euro und ermöglichte damit spezielle Kinder-Katarakt-Operationen für blinde Kinder in Projekten von LICHT FÜR DIE WELT in Tansania.

Jeder zweite blinde Mensch wäre heilbar
Weltweit leben 39 Mio. blinde Menschen und mehr als 246 Mio. Menschen sind sehbehindert, davon leben 85% in Entwicklungsländern. Die gute Nachricht: Jeder zweite blinde Mensch wäre mit einfachen Mitteln heilbar.
Grauer Star ist die häufigste Blindheitsursache auf der Welt. Rund 20 Millionen Menschen haben durch die Trübung der Augenlinse ihre Sehkraft verloren. 90% von ihnen leben in Entwicklungsländern. Sie könnten mit einer relativ simplen rund 15-minütigen Operation um etwa 30 Euro geheilt werden.

www.licht-fuer-die-welt.at
 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *