Lieber Auto stehen lassen!

Die Wiener Polizei kündigt verstärkte Kontrollen und Planquadrate in der Vorweihnachtszeit an.

Wer den Tag mit g’schmackigen Punsch, Glühwein oder Tee mit Rum ausklingen lässt, sollte sich nicht mehr ans Steuer setzen. Die Polizei rät, Öffis zu verwenden oder aufs Taxi umzusteigen. Wenn Fahrgemeinschaften gebildet werden, sollte der Lenker keine Fahrbeeinträchtigung aufweisen.

Auch abseits des Alkohols am Steuer kündigt die Exekutive erhöhte Präsenz an, um gerade im Bereich von Adventmärkten für einen möglichst reibungslosen Verkehrsfluss zu sorgen. Spezielles Augenmerk wird auf Kreuzungsbereiche gelegt. 

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *