Liechtenstein ab 2012 mit zweitem Museum!

Es geht voran: Bereits am 4. Juli sollen die Depots des neuen Prunk-Museums in der City bezogen werden, derzeit werden die  Depotgeschoße fertig gestellt: Klimageräte sowie Gaslöschanlagen wurden bereits eingebaut. In den nächsten Wochen werden die Stahl- und Eisenteile für die Schieberegale installiert, damit spätestens im Sommer mit der Übersiedelung der Kunstwerke von Vaduz und aus den angemieteten Depots in Wien begonnen werden kann. „Der Tiefspeicher ist absolut wasserfest“, so Johann Kräftner, Direktor des Liechtenstein Museums. Aber nicht nur im 18 Meter tiefen Unterbau des Stadtpalais wird gearbeitet, sondern auch im Gebäude selbst: Im Prunktreppenhaus etwa wird gerade die Decke restauriert und eine Fußbodenheizung eingebaut. Im Mahagonizimmer ist man gerade mit der Wandtemperierung beschäftigt. In den beiden Konzertsälen im ersten Stock werden Vergoldungsarbeiten an den Wänden durchgeführt. Gesamtkosten: 90 Millionen Euro. Wermuthstropfen: Das Liechtensteinmuseum  verzichtet aus Kostengründen ab September auf Sonderausstellungen. Alle Infos: www.liechtensteinmuseum.at

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *